Die 3 besten Geschenke während Corona

In der Pandemie läuft nichts wie normal. Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen sorgten für allem im Lockdown dafür, dass zahlreiche Menschen sehr einsam waren. Umso wichtiger ist es, sich bei seinen Lieben in Erinnerung zu rufen und zu signalisieren, dass man trotz erschwertem Kontakt füreinander da ist und aneinander denkt. Ob ein normales Weihnachtsfest 2020 möglich sein wird, steht noch in den Sternen. Es sei aber wohl das Ziel der Politik, das Fest der Liebe einigermaßen normal zu ermöglichen. Doch selbst wenn das der Fall sein wird, ist anzunehmen, dass zahlreiche Familien auch an Heiligabend nicht zusammenkommen werden – um sich und andere zu schützen. Ebenso wird aktuell und wohl auch zukünftig mit Geburtstagen verfahren.

Gerade deshalb heißt es dieses Jahr: Augen auf beim Geschenkekauf, denn das sollte 2020 nicht einfach nur schön, sondern vor allem symbolträchtig sein. Das perfekte Geschenk 2020 für Geburtstagswünsche muss Mut machen, Liebe zeigen und das Solidaritätsgefühl stärken. Unsere Geschenke sollten das transportieren, was wir unseren Freunden oder Verwandten am liebsten durch eine liebevolle Umarmung selbst spüren lassen würden. Dies sind unsere Top 5.

1. Blumengrüße verschicken

Wie heißt es so schön? Blumen sagen mehr als tausend Worte. Tatsächlich gehören frische Blumensträuße wie die von Regiobloemist.nl zu den beliebtesten Geschenken weltweit. Man kann tolle Schnittblumen nämlich nicht nur dem Anlass entsprechend perfekt und symbolträchtig aussuchen, sondern auch passend zum Beschenkten. Dabei kann man sich beispielsweise am Einrichtungsstil, aber sogar am Kleidungsstil orientieren: Mag es jemand verspielt, eignen sich bunte Sträuße mit vielen, kleinen Blüten. Germini, die kleine Schwester der Gerbera, wäre in solch einen Fall eine nette Idee. Ist der Beschenkte eher geradlinig und modern unterwegs, sollte man vielleicht eher markante Schnittblumensträuße wählen, die aus wenigen außergewöhnlichen Blumen und puristischem Grün bestehen. Die Papageienblume ist das Paradebeispiel dafür.

Online Dienste nehmen die Bestellung auf und liefern die frischen Blumen zum vereinbarten Termin beim Geburtstagskind ab. Das sorgt für den Überraschungseffekt und schreit ganz laut: „Ich denk´ an dich!“

2. Fotoalben und Fotobücher

Hat man sich lange nicht gesehen, tut es gut, wenn man Fotos bekommt. Selbstverständlich geht das heute über WhatsApp, Facebook & Co. Doch persönliche Fotogeschenke wirken einfach anders. Besonders Senioren, die mit der Technik weniger vertraut sind, bevorzugen es, Bilder in der Hand zu halten. So können sie sich ihren Kindern, Enkeln oder Geschwistern und Freunden nahefühlen und jederzeit in ein vertrautes Gesicht blicken. Fotobücher lassen sich personalisieren und man kann das Thema selbst festlegen: Möchte man mit dem Beschenkten gemeinsame Erinnerungen wie den letzten Mädelsabend erneut teilen? Oder möchte man dem Beschenkten einen Einblick in seinen Alltag oder in seine Urlaube bieten? So kann sich jeder kreativ austoben und schenkt etwas Einzigartiges.

3. Gutscheine helfen doppelt

Ein Gutschein mag vielleicht etwas unpersönlich wirken, ist er aber nicht. Der große Vorteil daran ist, dass er gleich doppelt hilft – dem Geburtstagskind und dem Verkäufer. Durch Covid musste die Wirtschaft leiden, vor allem Einzelhandel und Gastronomie mussten einige Verluste hinnehmen. Wer jetzt Gutscheine kauft, hilft dabei, das Geschäft wieder ein wenig anzukurbeln und zwar, indem er dem Beschenkten die freie Auswahl bietet.

Wer weiter auseinander wohnt und wegen der Negativ-Empfehlung für überregionale Reisen oder Tagesausflüge nicht in den Ort des Geburtstagskindes fahren kann, sollte sich im Internet schlau machen. Viele Ortschaften haben mittlerweile ein einheitliches Gift Card System, wobei das Guthaben für sämtliche teilnehmende Geschäfte und Restaurants vor Ort gilt. Doch auch wenn es so etwas nicht gibt, lohnt sich der Blick ins Internet und vielleicht sogar ein Anruf. COVID macht Unternehmer kreativer und es ist durchaus denkbar, dass sich auch telefonisch oder digital ein Gutschein-Kauf abwickeln lässt.

Dieses vermeintlich unpersönliche Geschenk kann man mit lieben Worten auf einer Grußkarte verbinden oder auch einen DIY Umschlag dafür gestalten.

Schenken im Jahr 2020

Wer bei der Wahl der Geschenke mit Bedacht vorgeht und sich Mühe gibt, erreicht vor allem eines: Die andere Person weiß, dass sie einem fehlt und dass sich die Hoffnung auf bessere Zeiten ganz gewiss lohnt. So spendet man Licht und vor allem ganz viel Freude.

Einen gemütlichen Abend verbringen: Was sind absolute Must-haves für einen Mädels-Abend?

Viele Freundinnen haben zu wenig Zeit, sich regelmäßig zu treffen. Oftmals sind die Treffen auch viel zu kurz, um wirklich in die Tiefe zu gehen oder etwas Tolles zu erleben. Falls in der Clique mehrere Freundinnen sind, dann ist es oftmals sehr schwierig, alle davon auf ein Treffen einzuladen. Eine ist immer dabei, die keine Zeit hat. Wer also einen Abend organisieren möchte, auf dem alle Frauen zusammenkommen und die Zeit gemeinsam genießen, kann ein paar wertvolle Tipps verfolgen. Damit ist garantiert, dass der Abend ein voller Erfolg wird. 

Ein Datum, das für alle passt

In erster Linie ist es notwendig, dass ein Tag gefunden wird, an dem alle Mädels Zeit haben. Am besten wählt man einen Tag, an dem der nächste Tag frei ist. So können sich alle Frauen fallen lassen und brauchen nicht daran zu denken, dass sie am nächsten Tag auf die Arbeit fahren müssen. Um ein passendes Datum zu finden, kann eine Gruppenchat helfen. Hier können verschiedene Vorschläge eingebracht und am Ende abgestimmt werden. Auch für die weitere Organisation ist er sehr hilfreich.

Wo soll der Mädels-Abend stattfinden?

Je nachdem, was der Plan für den Abend ist, sollte man sich nach einer geeigneten Location umsehen. Wer sehr naturverbunden ist, kann das Treffen auch im Park oder im Wald organisieren, gerade im Sommer ist dies gut möglich. Möchten die Freundinnen hingegen kochen und gemütlich einen Film schauen, sollten sie sich auf die Wohnung einer der Frauen einigen. In diesem Zusammenhang ist es praktisch, dass diese Frau dort allein lebt, damit es zu keinen Störungen durch Partner, WG-Bewohner oder Kinder kommt. Falls dies nicht möglich ist und keine der Frauen allein wohnt, sollte dies so kommuniziert werden, dass man an diesem Tag Ruhe braucht. 

Programm für den Mädels-Abend – ein paar Inspirationen

Damit der Abend wirklich unvergesslich wird, sollten ein paar Vorbereitungen getroffen werden. Der perfekte Mädels-Abend – was kannst du vorbereiten? Diese Frage ist essenziell wichtig, um alle Frauen glücklich zu machen.

Was machen die Frauen gerne?

Jede Frauenclique ist anders, deshalb sind die Vorlieben auch verschieden. Wer mit seinen Freundinnen gerne backt, kann einen Abend organisieren, an dem leckere Muffins oder Ähnliches zubereitet werden. Wenn sie hingegen lieber sportlich aktiv sind, kann der Abend dahingehend angepasst werden. 

Beispiele für einen unvergesslichen Mädels-Abend:

  • Cooking Night (ein Abend, an dem neue Rezepte ausprobiert werden.)
  • Tratsch Night (an diesem Abend stehen die Gespräche über sich selbst oder auch über andere im Vordergrund. Das soll aber nicht in Lästern ausarten, sondern sich auf konstruktive Gespräche konzentrieren.)
  • Back-Abend (das ist vor allem zu Weihnachten, wenn viele Frauen gerne Kekse backen möchten, eine tolle Abwechslung. So können verschiedenste Kekse gemeinsam zubereitet werden. Meistens sind die Rezepte nicht gesund, das ist an diesem Abend jedoch egal. Möchte man sich zum Thema Fett einlesen, kann dieser Artikel helfen.)
  • Movie Night (viele Frauen schauen gerne gemeinsam Serien oder Filme)
  • Wellness-Abend (egal ob Sommer oder Winter, die Haut braucht immer eine nährende Pflege. Am Mädels-Abend können gemeinsam Masken zubereitet und aufgetragen werden. Vielleicht kann man sich auch gegenseitig massieren, schminken oder die Haare machen.)

Organisation und Umsetzung der Ideen

Wer bereits genügend Zeit damit verbracht hat, sich das perfekte Programm zusammenzustellen, muss es jetzt umsetzen. 

Je nachdem, wofür man sich entscheidet, sollten die Aufgaben, wenn möglich, auf alle Frauen aufgeteilt werden. So hat keine am Ende das Gefühl, alles gemacht zu haben. Die Einkäufe der Zutaten beispielsweise können auch gemeinsam erledigt werden. Wer sich für einen Back- oder Kochabend entscheidet, sollte sich eine Wohnung suchen, in der ausreichend Platz ist. Möchte man hingegen lieber chillen, TV und Serien schauen, dann ist es toll, wenn der Fernseher groß ist und alle gut hinsehen können. Für einen Wellness-Abend sollte das Badezimmer nicht zu klein sein, ansonsten kann es zu umständlichen Situationen kommen. 

Fazit

Der perfekte Mädels-Abend braucht einiges an Vorbereitung. Gemeinsam mit den Freundinnen macht es aber sehr viel Spaß, sich auf eine unvergessliche Zeit vorzubereiten. Die oben genannten Tipps helfen bei der Umsetzung.

Laserdrucker und Tintendrucker im Vergleich

Laserdrucker verdrängen zunehmend die einst sündhaft teuren und überdimensionalisierten Tintenstrahldrucker vom Markt für Privatbenutzer. Kunden scheinen die Qualitäten von Laserdruckern zu schätzen.

Wir wollten es genau wissen und haben Laserdrucker mit Tintendruckern verglichen, um ihre Unterschiede in Form der einzelnen Vor- und Nachteile herauszuarbeiten. Dabei stellten wir fest, dass der Laserdrucker zwar über enorme qualitative Vorteile gegenüber dem Tintendrucker verfügt, in manchen Situationen den Tintenstrahldrucker aber nicht ersetzen kann. Laserdrucker im Test – erfahren Sie unter dieser Seite mehr!

Die Druckqualität

Diese Qualitätsunterschiede sind vor allem in der Druckqualität zu spüren. Laserdrucker drucken gestochen scharf. Außerdem existieren die typischen Probleme eines Tintendruckers nicht, dass der Druck verwischen kann, mit der Zeit eintrocknet und nicht wasserfest ist. Ergebnis: Vorteil Laserdrucker.

Die Druckgeschwindigkeit

Die Tatsache, dass der Laserdrucker einen Druck in einem Durchgang absolviert und nicht Zeile für Zeile vorgehen muss, macht den Laserdrucker auch in puncto Geschwindigkeit so wertvoll. So schafft er im Durchschnitt 40 DIN-A4-Seiten pro Minute. Eben diese hohe Druckgeschwindigkeit ist der wichtigste Grund dafür, dass viele Unternehmen auf einen Farblaserdrucker angewiesen sind, der trotz seiner rapiden Arbeitsweise oft im Dauereinsatz ist. Ergebnis: Vorteil Laserdrucker.

Die Einsetzbarkeit

Die Paradedisziplin eines Laserdruckers ist das Ausdrucken von Texten. Beim Farbdruck beginnt er allerdings zu schwächeln, sodass hierfür bereits ein spezieller Farblaserdrucker gefordert ist. Selbst wenn dieser vorhanden ist, kann er aufgrund seiner schwachen Auflösungsrate keine hochwertigen Fotos zustande bringen, die bekanntlich von ihrer Vielzahl an Pixeln leben.

Da die Lasertoner nur teilweise farbdurchlässig sind, scheitert der Laserdrucker zudem beim Foliendruck. Darüber hinaus kapituliert er vor dickem Papier in Kartonstärke sowie vor beschichteten Seiten. Dafür schafft ein Farblaserdrucker Skizzen, Farbdokumente und Grafiken in hoher Qualität. Tintenstrahldrucker sind hingegen vielseitig einsetzbar und diesbezüglich wahre Allrounder. Ergebnis: Vorteil Tintendrucker.

Die Anschaffungskosten

Zwar sind die Preise bei den Laserdruckern in den letzten Jahren deutlich zurückgegangen, doch noch immer sind diese, wie übrigens auch das deutlich teurere Druckermaterial, eine spürbare Investition. Gute Tintenstrahldrucker gibt es im Handel bereits für 50 Euro. Für einen guten Farblaserdrucker sind hingegen 200 Euro fällig. Ergebnis: Vorteil Tintendrucker.

Die Verbrauchskosten

Bei den Betriebskosten wirkt sich beim Laserdrucker vor allem die hohe Druckergeschwindigkeit aus. Dadurch können diese Kosten auf 15 bis 23 Cent pro Blatt gesenkt werden, während beim Tintendrucker zwischen 50 und 96 Cent anfallen. Dies kompensiert sogar die wesentlich teureren Stromkosten, denn zum einen muss ein Laserdrucker immer in Bereitschaft gehalten werden und verbraucht auch im Standby-Modus 16 Watt.

Zum anderen verursacht besonders der Erhitzer im Laserdrucker seine immensen Stromkosten von 500 Watt im Einsatz gegenüber nur 13 Watt bei einem Tintenstrahldrucker. Nur wer seinen Drucker selten in Betrieb hat, profitiert weniger von den geringeren Verbrauchskosten. Dafür spricht auch, dass Tonerkartuschen wesentlich teurer als Tintenpatronen sind, aber ungefähr fünf mal so lange halten. Ergebnis: Unentschieden

Energieeffizienz

Abgesehen von dem hohen Stromverbrauch geht von einem Laserdrucker eine Feinstaubbelastung aus, die in der Politik längst bekannt ist, und die den Herstellern von Laserdruckern bereits bestimmte Grenzwerte diktierte. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, entscheidet sich für ein Gerät mit dem Prüfsiegel „DGUV Text“ mit dem Blauen Engel. Ergebnis: Vorteil Tintendrucker.

Praktische Aspekte

Benutzer von Laserdruckern schätzen die geringe Lärmentwicklung ihres Arbeitsgeräts, von der Kunden von Tintenstrahldruckern nur träumen können. Auch ist ein Laserdrucker robuster und langlebiger als sein Kollege. Zudem verfügt ein Laserdrucker über eine bessere Netzwerkanbindung. Einzelne Modelle sind somit WLAN-fähig. Dafür sticht beim Tintendrucker hervor, dass er vor dem ersten Druck nicht aufgeheizt werden muss. Die Aufwärmzeit beim Laserdrucker kann hingegen 30 Minuten betragen. Ergebnis: Vorteil Laserdrucker.

Fazit: Auf die Anforderungen kommt es an

Insgesamt ergibt sich bei diesem Vergleich ein 4:4, was allerdings nicht für eine Gleichwertigkeit der Geräte spricht, da die einzelnen Punkte unterschiedlich gewichtet werden müssen. Zu beachten sind insbesondere die Faktoren von Druckgeschwindigkeit, Druckqualität und Einsetzbarkeit. Kunden, die ihren Drucker in erster Linie für Texte benötigen, sollten deswegen zu einem Laserdrucker greifen. Wer hingegen vor allem Fotos ausdrückt, ist mit einem Tintenstrahldrucker am besten bedient.

Als die Spielbank Hohensyburg entstand

Mit einer großen Eröffnungsfeier mit Sänger Sammy Davis Jr. und Schauspielerin Uschi Glas wurde 1985 die Spielbank Hohensyburg in Dortmund eingeweiht. Die Hoffnungen, die mit diesem Casino verbunden waren, beruhten vor allem auf drei Säulen: Erstens war da die privilegierte Lage des Tempels in einer wunderschönen bewaldeten Hügelgegend an der Ruhr mit den Sehenswürdigkeiten der Burgruine Hohensyburg und dem Vincketurm gleich um die Ecke.

Zweitens leistete Stararchitekt Harald Deilmann mit seinem Prachtbau ganze Arbeit, sodass von Anfang der Glamour von Las Vegas die Spielbank Hohensyburg umwehte. Drittens war auch das Konzept ambitioniert. Expertise und Know-how sind beispielsweise beim Partner, der WestSpiel Entertainment GmbH, zweifelsfrei vorhanden, die der größte Betreiber von Casinos in Deutschland ist. Die Partnerschaft der Spielbank mit WestSpiel bringt den Vorteil mit sich, dass Besucher sich an der WestSpiel Poker Tour (WSPT) beteiligen dürfen.

Das Konzept

Die Assoziationen zu den renommiertesten Spieltempeln auf der Welt sind gewollt, denn die Macher der Spielbank Hohensyburg verfochten von Anfang an den Anspruch, die mit so viel Schimmer und Glanz ausgestattete Branche auch kulturell bestmöglich zu vertreten. Dafür stehen das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete exklusive Gourmet-Restaurant Palmgarden, die Lounge mit Club sowie die Kultur- und Ausstellungsbühne. Hier finden das ganze Jahr über kulturelle und festliche Highlights statt, die meistens mit der Casinobranche Berührungspunkte aufweisen und regelmäßig ein Massenpublikum anziehen.

Events wie „Freitag, der 13“, die „Palazo-Dinnershow“ und „Ladies Night“ bleiben nachhaltig im Gedächtnis haften. Gelegentlich feiert auch die Mannschaft von Borussia Dortmund in den exklusiven Räumlichkeiten mit. Das Kulturangebot ist reich gesät, sodass die Veranstaltungen teilweise im Eintagestakt ineinander übergehen. Den festlichen Rahmen des Casinos komplettieren ein Bistro, eine Diskothek und zwei Bars. Die Kleiderordnung ist „semi-formal“, das heißt, es herrscht keine Krawattenpflicht, dafür aber eine Pflicht zu Sakko und Hemd für alle Spieler, die an Live-Spielen teilnehmen möchten. Wer diese Kleider gerade nicht parat hat, kann sich diese in der Spielbank ausleihen.

Das Spielangebot

Die Spielbank Hohensyburg besitzt ein großzügiges Angebot an Spielen. So sind die Klassiker Poker, Baccarat, Roulette und Blackjack zusammen mit anderen Spielern wie Keno und Bingo vertreten. Dazu gibt es einige Varianten der Spiele wie Multi-Roulette und Punto Banco. Roulette wird auf französische und amerikanische Art angeboten und Poker in den Varianten Texas Hold‘em und Omaha. Turniere finden regelmäßig statt, während das Casino Wert auf viele Jackpots in den Spielen legt. Für Kartenzähler im Blackjack ist die Information hilfreich, dass die Spielbank das Nutzen jeglicher Hilfsmittel ausdrücklich untersagt.

Der Eintritt kostet nur fünf Euro und kann mit einem Euro noch einmal sehr viel günstiger ausfallen. Dieses Schnäppchen betrifft die Spieler, die nur das Areal mit den Spielautomaten betreten möchten. Hier ist die Kleiderordnung auch am lockersten, denn erwartet wird lediglich gepflegte Freizeitkleidung. Fans der funkelnden Slotmaschinen kommen im Casino Hohensyburg auf ihre Kosten, denn das Angebot ist mit rund 360 Automaten üppig. Einsteigern bietet das Casino gute Möglichkeiten zu lernen und Spielpraxis zu gewinnen. Für das Roulette und Blackjack gibt es ein spezielles Einsteigerprogramme und für das Pokern werden Seminare angeboten.

Der Ruf der Spielbank

Die Spielbank Hohensyburg besaß einst einen exzellenten Ruf. Den hohen Erwartungen wurde mit einem spektakulären Aufstieg bis ins Jahr 2000 gerecht, als das Casino in einem Jahr über eine Millionen Besucher anlockte. Seit dem Milleniumjahr sind die Besucherzahlen und Umsätze allerdings rückläufig. Obwohl der Besuch in dem schicken und exklusiven Ambiente nach wie vor ein Erlebnis ist, beklagen manche Spieler eine zu starke Ausrichtung der Spielbank an den Massengeschmack, sodass diese ihre Ausnahmestellung eingebüßt habe. Anderen Spielern nehmen die Automaten innerhalb der Spiellandschaft einen zu großen Raum ein.

Die wichtigsten Schritte für die Gründung eines Unternehmens! Was müssen Sie beachten?

Eine spannende Idee oder ein tolles Produkt, das eine kleine Marktlücke füllt, treibt so manchen an, sein eigenes Unternehmen zu gründen.

Vor allem in den letzten Jahren gibt es immer mehr Menschen, die sich dazu entscheiden, die Festanstellung zu kündigen und den Weg mit einem eigenen Business zu gehen.

Welche Schritte Sie auf diesem Pfad berücksichtigen sollten, erfahren Sie in diesem Artikel.

Ausarbeitung der Idee

Zuallererst ist es wichtig, dass Sie einen genauen Plan haben, was Sie machen möchten. Während früher die Unternehmen immer so positioniert waren, dass Sie entweder ein Produkt oder eine Dienstleistung im Offline-Leben angeboten haben, entstehen immer mehr Firmen, die nur online tätig sind.

Deshalb ist es im ersten Schritt wichtig herauszufinden, in welchem Bereich Sie tätig sein wollen, um eine genaue Vorstellung zu entwickeln, was Sie genau machen möchten.

Businessplan erstellen

Jeder, der sich bereits einmal mit Selbstständigkeit oder Unternehmertum beschäftigt hat, kennt den Schritt der Erstellung des Businessplans.

Im Prinzip heißt dies nichts anderes als, dass Sie Ihre Idee von Ihrem Business in eine schriftliche Form bringen.

In diesem Plan sollten unbedingt folgende Punkte enthalten sein:

  • Die Geschäftsidee beschreiben
  • Wen möchten Sie mit Ihren Produkten/Dienstleistungen überzeugen (Zielgruppe)?
  • Wie möchten Sie Ihr Marketing gestalten, um diese Zielgruppe anzuwerben?
  • Wo möchten Sie Ihr Unternehmen gründen (Stadt)?
  • Marktanalyse
  • Wettbewerbsanalyse
  • Möchten Sie Personal einstellen oder zuerst alleine arbeiten?
  • Unternehmensteam (Beschreibung Ihrer Kenntnisse in dieser Branche, wichtige Aus- und Weiterbildungen, die in diesem Zusammenhang wichtig für Sie sind, Abdeckung verschiedener Bereiche durch externe Mitarbeiter usw.)
  • Wie setzen sich die Preise zusammen?
  • SWOT-Analyse (Darlegung Ihrer Stärken, Schwächen, Chancen und Gefahren)

Im zweiten Teil sollten noch folgende Dinge behandelt werden:

  • Investitionsplanung
  • Kapitalplanung (Eigen- und Fremdkapital)
  • Tilgungsplan
  • Vorschau auf den Umsatz
  • Mindestumsatzberechnung
  • Liquiditätsplan

Für weitere Informationen zum Thema Businessplan erstellen sollten Sie unbedingt kompetente Quellen aus dem Internet verwenden. Wenn Ihnen das noch zu wenig Sicherheit gibt, dann kann auch ein externer Berater bei der Erstellung helfen.

Mehr zum Thema Businessplan lesen Sie hier: https://unternehmen.focus.de/businessplan-erstellen.html.

Wo möchten Sie arbeiten?

Wenn Sie Ihren Businessplan abgegeben haben, sollten Sie sich darüber Gedanken, in welcher Stadt Sie arbeiten möchten (Standort wählen). Dafür sollte natürlich berücksichtigt werden, dass Sie ein geeignetes Büro mieten müssen. Falls Sie in Ihrer Firma im Team arbeiten oder Sie sogar ein Einzelunternehmer sind, dann könnte auch ein Co-Working-Space attraktiv für Sie sein.

In diesem Zusammenhang ist es wichtig, dass Sie – wenn Sie ein neues Büro beziehen – viel Wert auf eine gute Ausstattung legen. Natürlich muss es nicht zu Beginn total eingerichtet sein, aber die wichtigsten Möbelstücke wie Schreibtisch, Stühle, Küchenzeile, Büroutensilien, Schränke usw. sollten auf jeden Fall von Anfang an besorgt werden.

Falls Sie ein Geschäft gründen, müssen Sie den Kauf von Regalen, Kasse, Tisch usw. einplanen.

Personal suchen

Diese Frage hängt natürlich davon ab, welches Unternehmen Sie gründen möchten. Falls Sie auf der Suche nach Personal sind, sollten Sie sich für diesen Schritt genügend Zeit einräumen, da es manchmal sehr schwierig sein kann, geeignete Mitarbeiter zu finden.

Außenauftritt planen

Damit Sie nach außen hin seriös und kompetent wirken, ist es wichtig, dass Sie sich um eine Homepage mit einem ansprechenden Design kümmern, sowie mit einem Fachberater die AGBs usw. besprechen.

Auch, wenn es scheint, dass die Website anfangs nicht so wichtig ist, sollten Sie sich bereits zu Beginn darum kümmern. Immerhin ist sie das Aushängeschild Ihrer Firma. So können Sie nicht nur Kunden generieren, sondern auch Ihr Angebot, Ihre Vision und alles weitere nach außen kommunizieren.

Falls Sie noch auf der Suche nach einem guten SEO-Experten sind, dann könnte Ihnen die SEO Agentur Frankfurt beiseitestehen.

Sie hilft Ihnen dabei, dass Ihre Homepage bereits von Beginn an gut auf Google rankt.

Fazit!

Ein Unternehmen zu gründen ist sehr aufwendig und man sollte sich dafür genügend Zeit einplanen. Mit ein paar wichtigen Informationen können Sie aber sofort mit den ersten Schritten loslegen.

Für wen lohnt sich ein Fitnesstrainer? Die wichtigsten Tipps!

Es gibt unzählige Menschen, die gerne effizient und gut trainieren und ihrem Ziel des Traumkörpers nicht mehr länger selbst im Weg stehen möchten.

Viele sportlich Aktive haben es bereits mit einem Abonnement im Fitnessstudio probiert, aber häufig scheitert es an der eigenen Motivation.

Warum kann das Training mit einem Trainer effizienter sein?

Mehr Motivation

Meist kosten die Stunden mit dem Trainer im Fitnessstudio deutlich mehr und dadurch ist die Motivation entsprechend höher. So kommen neben den Studiogebühren noch die Kosten für den Personal Trainer hinzu. Das kann dann mehrere hundert Euro im Monat betragen – je nachdem wie oft Sie trainieren.

So steigt der Ansporn an sich selbst, das Training auch wahrzunehmen. Ein anderer Faktor, der die Motivation steigert, ist dass man meist einen Termin hat, an dem man zusammen trainiert, d.h. Sie sind beinahe dazu verpflichtet, zu erscheinen und können nicht das schlechte Wetter oder die eigene Unlust als Rechtfertigungsgrund nennen, warum Sie nicht trainieren wollen.

Wie Frauen Fett abbauen können, lesen Neugierige hier.

Gezieltes Training

Der Fitnesstrainer kennt sich in seinem Gebiet aus und kann deshalb jeden Menschen individuelles Training anbieten. Egal, ob Sie Anfänger oder bereits fortgeschritten sind – jeder bekommt genau das, was er zum jetzigen Zeitpunkt benötigt.

Außerdem profitieren Sportler, die mit einem Trainer zusammenarbeiten, vom Wissen darüber, wie Übungen richtig ausgeführt werden müssen, welche Nahrungsmittel gut sind und wie man am effizientesten trainiert.

Das könnte Sie auch interessieren: http://www.fw-photodesign.de/was-sie-uber-kalorien-und-korperfett-wissen-sollten/.

Dank eines Trainingsplans, der Tabellen mit guten Nahrungsmitteln, aussagekräftige Bilder von Übungen sowie leckere Rezepte enthält, kann jeder beginnen effizient zu trainieren. Gute Fotos in eine PDF einzufügen ist ganz leicht. Falls Ihr Trainingsplan keine guten Abbildungen der Übungen eingebettet hat, dann bitten Sie Ihren Trainer darum, es nachträglich noch einzufügen. Nur so können Sie auch zu Hause oder ohne den Fitnesstrainer trainieren.

Erfolgssteigerung

Wenn man mit einem Trainer zusammenarbeitet, dann sind die Erfolge häufig höher, da dieser genau weiß, wie man die Muskeln am besten progressiv aufbauen kann.

Fazit!

Falls Sie Neuling sind und unbedingt viele Muskeln aufbauen und Ihren Körper straffen möchten, dann informieren Sie sich über die Kosten eines Trainers.

Muskelaufbau: der Weg zum Massensport

Muskelaufbau ist eine der Königsdiziplinen beim Fitnesstraining. Während noch in den 1980er diese Maßnahmen eher auf den Bereich der Bodybuilder beschränkt waren, deren unumstrittenes Idol Hulk Hogan war, bieten heute alle Fitnessstudios ein effektives Training für den Muskelaufbau an.

Eine wichtige Bedeutung für den Muskelaufbau hat auch die Ernährung. Ein effektiver Low Carb Muskelaufbau kann das Training effektiver gestalten.

Die Vorteile von starken Muskeln

Wer sich ein Ziel setzt, braucht als Motivation verheißungsvolle Vorteile, die mit der Erreichung der Ziele verknüpft sind. Beim Muskelaufbau ist die Anzahl von Vorteilen groß: Eine größere Körperkraft und ein stattliches Aussehen verhelfen zu besseren Fähigkeiten in puncto Selbstverteidigung, was mit einem Mehr an Selbstbewusstheit und Selbstsicherheit einhergeht.

Man selbst fühlt sich durch das Muskeltraining fitter und ist zu größeren sportlichen Leistungen in der Lage. Beispielsweise fällt es kaum noch schwer, mit dem Fahrrad einen Berg hinauf zu fahren oder längere Wege per pedes zu bewältigen, weil gerade kein Bus fährt und auch kein Auto verfügbar ist.

Neben zahlreichen nicht genannten Vorteilen steht mit einer größeren Muskelmasse die Vorbeugung von Schmerzen zu Buche, denn allein eine schlechte Körperhaltung kann Kopfschmerzen verursachen. Auch machen Muskeln paradoxerweise schlank, weil durch das Muskeltraining sehr viele Fette verbrannt werden. Übrigens lassen sich Fette auch außerhalb des Trainings effektiv verbrennen.

Wie trainiere ich meine Muskeln?

Technisch funktioniert der Muskelaufbau auf zwei Arten. Der eine Weg wird unter Fachleuten als sarkomere Hypertrophie bezeichnet. Bei dieser Trainingsmethode wird die Volumenvergrößerung der Muskelkraft durch eine intensive Zugbelastung auf den Muskel erwirkt, die bei Muskeln sowie der extrazellulären Matrix kleinere Risse, die Mikrotraumen, hervorruft. Dagegen versucht sich der Körper zu schützen, indem er in einer Anpassungsreaktion die Anzahl von Sarkomeren erhöht, um die Struktur von Muskelfasern zu verdicken.

Der zweite Weg ist die sarkoplasmatische Hypertrophie, bei der die intrazelluläre Flüssigkeit des Muskels durch Glykogen erhöht wird, wobei ein Gramm Glykogen drei Gramm Wasser bindet. Erreicht wird diese Stärkung der Muskelstruktur über ein Widerstandstraining, das schließlich zu einer metabolischen Erschöpfung des Muskels führt.

Die Muskeln wachsen während der Regeneration

Zu wenig zu trainieren bringt keine nachhaltigen Effekte. Problematisch und sogar gefährlich ist allerdings auch das entgegengesetzte Extrem. Wer sich nämlich beim Training verausgabt, droht statt starker Muskeln kaputte Muskeln zu erhalten. Denn kleinere Risse sind beim Training zwar erwünscht, aber auch als Warnsignal zu verstehen. Meistens melden sich die kleineren Risse in den Muskeln durch einen Muskelkater. Dies sollte als Signal zum Aufhören verstanden werden.

In der darauffolgenden Regenerationsphase erhalten die Muskeln die Gelegenheit zur Erholung, Reaktion und Verwertung der Trainingseindrücke. Die Muskeln können regenerieren, die Nährstoffe wieder aufgefüllt und die Rückstände der Energieverbrennung in den Zellen abtransportiert werden. Das Muskeltraining schafft die Voraussetzungen für das Muskelwachstum. Die Zeit, in der die Muskeln wachsen, findet während der Regeneration statt.

Weitere Tipps für das Training

Muskeltraining braucht das richtige Maß, das erst in Abhängigkeit an das eigene Leistungsvermögen kontinuierlich erhöht werden kann. Erst daran messen sich die Trainingsfortschritte. Während längere Trainingspausen den Sportler immer wieder zurückwerfen, führt ein übertriebenes Training nur zu kaputten Muskeln. Die gute Nachricht: Mit der Erfahrung im Muskelaufbau erhält der Trainierende mit der Zeit ein perfektes Körpergefühl, lernt die Signale seines Körpers richtig zu deuten und im Training umzusetzen und weiß schließlich intuitiv, wie viel Training seinem Körper gut tut.

Aus Motivationsgründen ist auch die Spaß an der Freud ein wichtiger Faktor, weswegen Übungen vorgezogen werden sollten, die einem persönlich Vergnügen bereiten. Vielseitigkeit sorgt deswegen ebenfalls für die nötige Abwechslung und ist auch wichtig, um möglichst alle Muskelgruppen zu trainieren. Ein typischer Fehler beim Muskelaufbau ist in diesem Zusammenhang, nur die sichtbaren Muskeln zu trainieren und die anderen Muskeln zu vernachlässigen. Das Muskeltraining sollte stattdessen auf Ganzheitlichkeit beruhen, sodass letztendlich das Sein den Schein übertrifft und nicht umgekehrt.

Das Problem mit den Gewerbeflächen in München

Wir beschäftigen uns in unserem Blog mit der Gestaltung von Gärten, modernen Gerätschaften und mit beeindruckenden Landschaften. Diesmal wollen wir aber auch abseits unseres Themenspektrums schauen und auf ein großes Problem aufmerksam machen.

Sicherlich kennt der ein oder andere Leser von uns das Problem mit Wohnungen und Gewerbeflächen in München. Jede andere Großstadt hat dasselbe Problem. Es gibt einen chronischen Mangel an Wohnungen und Bürogebäude — die Mieten steigen, aber das Angebot schrumpft permanent.

Ralf Fröba, der Bereichsleiter für Büro- und Investmentmärkten sagt beim Beratungsunternehmen Bulwiengesa AG: „Die Lage ist extrem angespannt“. Unternehmen haben von Jahr zu Jahr größere Probleme um eine geeignete Fläche zu finden. Das Büroangebot ist deutlich geschrumpft und die Leerstandquote hat mit nur noch 1,9 Prozent laut Bulwiengesa eine kritische Größe erreicht.

Immer weniger Flächen für Gewerbetreibende

Im Jahr 2013 standen noch knapp eine Million Quadratmeter leer, heute sind es nur noch 250.000. Sollte man von der Faustformel ausgehen, dass auf einen Mitarbeiter etwa 25 Quadratmeter Bürofläche entfallen, ist in München nur noch Platz für etwa 10.000 Beschäftigte.

Die Wirtschaft schläft daher bereits Alarm: „Die oberbayrischen Unternehmen spüren diese Entwicklung seit einigen Jahren stark“, sagt Andreas Fritzsche, Teamleiter Standortberatung der IHK für München und Oberbayern.

Ein großes Problem stellen insbesondere die gestiegenen Kosten dar. Laut einer Umfrage der IHK im Frühjahr 2017 haben Firmen die Gewerbemieten mit einer Schulnote von 3,8 bewertet. Im Vergleich zu anderen Standortkriterien ist das ein miserables Ergebnis.

Besonders betroffen sind dabei kleine und mittlere Unternehmen. Konzerne wie BMW, IBM oder Google dagegen können sich ohne Probleme neue Gebäude finanzieren. Andere Unternehmen dagegen müssen aus den Gebäuden weichen.

Stefan Bauer, Geschäftsführer des Gewerbemaklers BNP Paribas Real Estate in München, berichtet: „Es kommt vor, dass Unternehmen ausziehen müssen, weil die höheren Mieten nicht mehr bezahlen können.“

Anders als bei Wohnungen werden für Büromietverträge in der Regel Verträge für eine bestimmte Laufzeit abgeschlossen. Nach Ende der Laufzeit kann der Vermieter die Miete neu festsetzen — und berechnet den Preis anhand der aktuellen Marktlage und somit entsteht ein deutlich höherer Mietpreis.

Büroflächen in München finden

Wer nach „Büro in München mieten“ bei Google sucht, stößt auf eine Reihe neuer Anbieter zur Findung von Büroflächen in der Landeshauptstadt München. Beispielsweise bei unseren Anbieter können einzelne Kriterien ausgewählt werden und dementsprechend werden passende Ergebnisse angezeigt.

Es ist  nicht damit zu rechnen, dass sich die Situation in München ändert. Es ist sehr viel Arbeit seitens der Politik nötig, denn nur eine Mietpreisbremse wird wahrscheinlich nicht langfristig zum Erfolg führen.

Alternative zur Findung von Wohnungen und Büros

Eine Alternative sind auch Makler. Sie stellen den Kontakt zu Vermietern aus ganz München her, dessen Anforderungen die Wohnungen erfüllt. Diese Option ist deutlich stressfreier, allerdings sind die Gebühren entsprechend hoch. Wer mit seiner Zeit aber produktiv umgehen muss, für den stellt sich sowieso nicht die Frage. Makler eignen sich für Privatwohnungen und Gewerbeimmobilien. Es ist aber immer ratsam direkt einen Spezialisten zu engagieren.

Zudem sind die Vororte von München ebenfalls sehr ansprechend. In Erding gibt es die weltweit größte Therme oder bei Mühldorf am Inn wird aktuell eine Autobahn in Richtung München gebaut, wodurch sich die Anfahrtszeiten nach München halbieren.

Diese Bandage verwendet elektrische Reißverschlüsse, um Wunden schneller zu heilen.

Eines Tages konnten Verbände die Heilung beschleunigen, indem sie Wunden mit sanften Stromschlägen zappten. Sie würden nicht einmal einen Akkupack benötigen. Die eigenen Körperbewegungen eines Patienten würden das Gerät antreiben. Und ein solches System ist vielleicht nicht mehr so weit entfernt. Forscher haben bereits einen funktionierenden Prototyp erstellt.

„Wir dachten, es könnte funktionieren, aber wir wussten nicht, wie gut es sein würde“, sagt Xudong Wang. „Dann sahen wir das Ergebnis und dachten: Wow! Das ist wirklich faszinierend.“ Wang ist Materialwissenschaftler an der University of Wisconsin-Madison. Er leitet die Gruppe bei der Arbeit an diesem neuen Verband.

Sein Team entwickelt seit vielen Jahren einen Nanogenerator. Es nutzt Körperbewegungen, um Strom zu erzeugen. Diese Ingenieure hofften, das Gerät für die Stromversorgung von tragbarer Elektronik nutzen zu können. Dann erkannten sie, dass es als Medizin noch nützlicher sein könnte.

ein Foto von Xudon Wang, Yin Long und Hao Wei.

Der Materialwissenschaftler Xudong Wang (links) zeigt einen Prototyp der Bandage. Auch die Doktorandin Yin Long (Mitte) und Hao Wei (rechts) arbeiteten an dem Projekt.

Sam Million-Weaver/Univ. von Wisconsin-Madison

Wissenschaftler wissen seit Jahrzehnten, dass Strom Wunden zur Heilung anregen kann. So fördert beispielsweise Strom das Wachstum von Zellen auf der Hautoberfläche. Diese „Elektrotherapie“ hat sich auf sperrige Geräte verlassen, die eine Stromquelle benötigen. Deshalb wird es in der Regel nur in Krankenhäusern zur Behandlung schwerer Verletzungen eingesetzt.

Die Ingenieure aus Wisconsin haben nun eine Bandage mit kleinen Elektroden entwickelt. „Unser Gerät ist sehr einfach“, sagt Wang. „Es ist ein flexibles, tragbares Gerät.“ Seine Elektroden sind mit Nanogeneratoren im Inneren der Bandage verbunden. Diese Nanogeneratoren verwandeln Bewegung in Strom. Diese Energie wandert dann als milde elektrische Impulse über die Elektroden in die Haut.

Wangs Gruppe testete den Verband an mehr als 10 verletzten Ratten. Während diese „Patienten“ ein- und ausatmeten, erhielten ihre Wunden winzige Stromschläge. Eine weitere Gruppe verletzter Ratten diente als Kontrolle. Das bedeutet, dass sie keine Behandlung erhielten.

Die Wunden der Ratten in der Kontrollgruppe brauchten etwa zwei Wochen, um zu heilen. Die mit den elektrifizierten Verbänden behandelten Ratten heilten in nur drei Tagen.

Das Team von Wang beschrieb seine neuen Erkenntnisse online am 29. November 2018 in der Zeitschrift ACS Nano.

Keine Schmerzen, großer Gewinn

Die neue Bandage ist nicht nur einfach, flexibel und tragbar, sondern auch sanft. Im Vergleich zur elektrischen Stimulation durch Krankenhausgeräte gibt diese Bandage einen wesentlich kleineren elektrischen Impuls. Das sollte dazu beitragen, gesundes Gewebe vor Schäden durch die Zapfstellen zu schützen. Tatsächlich sagt Wang: „Normalerweise spürt man es nicht einmal.“

Dies ist „ein guter erster Schritt zu einem interessanten und vielversprechenden Ansatz in der Wundversorgung“, sagt Tyler Ray. Er sagt, man könnte es als „intelligentes Pflaster“ betrachten. Ray ist Maschinenbauingenieur an der University of Hawaii in Manoa, der bei der Entwicklung des neuen Systems keine Rolle spielte. Er sagte, er würde gerne den Verband an größeren Tieren oder Menschen und vielen von ihnen getestet sehen.

Wearable-Technologie gibt es schon seit einigen Jahren. Normalerweise sind dies ziemlich steife Geräte, wie z.B. Fitbit, Ray Notes. Forscher aus vielen Bereichen arbeiten derzeit daran, weiche, flexible Geräte zu entwickeln, die Menschen auf ihrer Haut tragen können.

Wang will als nächstes einen Nanogenerator entwickeln, der noch empfindlicher ist. Sein Ziel ist es, einen zu bauen, der aus kleinsten Bewegungen – wie Blut, das sich unter der Haut bewegt – Strom erzeugen kann. Auf diese Weise könnte der Verband von etwas so Kleinem wie dem Puls eines anderen angetrieben werden.

Machtwörter
(mehr über Machtwörter)
Batterie Eine Vorrichtung, die chemische Energie in elektrische Energie umwandeln kann.

Zelle Die kleinste strukturelle und funktionelle Einheit eines Organismus. Typischerweise zu klein, um mit dem bloßen Auge zu sehen, besteht es aus einer wässrigen Flüssigkeit, die von einer Membran oder Wand umgeben ist.

Kontrolle Ein Teil eines Experiments, bei dem es keine Änderung der Normalbedingungen gibt. Die Kontrolle ist für wissenschaftliche Experimente unerlässlich. Es zeigt, dass jeder neue Effekt wahrscheinlich nur auf den Teil des Tests zurückzuführen ist, den ein Forscher geändert hat. Zum Beispiel, wenn Wissenschaftler verschiedene Arten von Düngemitteln in einem Garten testen würden, würden sie wollen, dass ein Teil davon unbefruchtet bleibt, wie die Kontrolle. Seine Fläche würde zeigen, wie die Pflanzen in diesem Garten unter normalen Bedingungen wachsen. Und das gibt den Wissenschaftlern etwas, mit dem sie ihre experimentellen Daten vergleichen können.

Elektrizität Ein Ladungsfluss, meist aus der Bewegung negativ geladener Teilchen, genannt Elektronen.

Elektrische Stimulation Eine Art der medizinischen oder therapeutischen Behandlung, die durch die bewusste und präzise platzierte Abgabe von Elektroschocks an den Körper erfolgt. Diese Behandlung wird am häufigsten auf der Haut oder Teilen des Gehirns angewendet.

Elektrode Eine Vorrichtung, die Strom leitet und dazu dient, mit einem nichtmetallischen Teil einer elektrischen Schaltung in Kontakt zu treten, oder die etwas kontaktiert, durch das sich ein elektrisches Signal bewegt. (in der Elektronik) Teil einer Halbleitervorrichtung (z. B. eines Transistors), der entweder Elektronen oder Löcher freisetzt oder sammelt oder deren Bewegung steuern kann.

Elektronik

Diese Roboterqualle ist ein Klimaspion.

Um die Korallenriffe und die dort lebenden Lebewesen zu untersuchen, setzen Wissenschaftler manchmal Unterwasserdrohnen ein. Aber Drohnen sind keine perfekten Spione. Ihre Propeller können Riffe zerreißen und Lebewesen schädigen. Drohnen können auch laut sein und Tiere verscheuchen. Ein neuer Roboter-Jolleyfisch könnte die Antwort sein.

Erik Engeberg ist Maschinenbauingenieur an der Florida Atlantic University in Boca Raton. Sein Team entwickelte das neue Gadget. Betrachten Sie diesen Roboter als einen ruhigeren, sanfteren Meeresspion. Weich und matschig, gleitet er lautlos durch das Wasser, so dass er die Riffe nicht schädigt oder die Tiere um ihn herum stört. Der Roboter trägt auch Sensoren zur Datenerfassung.

Das Gerät hat acht Tentakel aus weichem Silikonkautschuk. Pumpen auf der Unterseite des Roboters nehmen Meerwasser auf und leiten es in die Tentakel. Das Wasser bläst die Tentakel auf und lässt sie sich ausstrecken. Dann schaltet die Stromversorgung der Pumpen kurzzeitig ab. Die Tentakel entspannen sich nun und Wasser schießt aus den Löchern an der Unterseite des Gerätes zurück. Dieses schnell austretende Wasser treibt die Qualle nach oben.

Der Roboter hat auch ein hartes, zylindrisches Gehäuse auf der Oberseite. Hier befindet sich die Elektronik, die die Quallen steuert und Daten speichert. Eine Komponente ermöglicht die drahtlose Kommunikation mit der Qualle. Das bedeutet, dass jemand den Roboter fernbedienen kann, indem er verschiedene Tentakel zu unterschiedlichen Zeiten bewegt. Der Hartschalenkoffer könnte auch Sensoren aufnehmen.

Engebergs Gruppe beschrieb das Design ihres Roboters am 18. September in Bioinspiration & Biomimetik.

Natürliche Inspiration

Die Forscher hatten praktische Gründe, ihr Gerät nach dem Vorbild von Quallen zu bauen. „Echte Quallen benötigen nur geringe Mengen an Energie, um von Punkt A nach B zu reisen“, sagt Engeberg. „Wir wollten diese Qualität wirklich in unseren Quallen einfangen.“

Quallen bewegen sich langsam und sanft. Genau wie der Roboter-Jelly. Deshalb denken die Forscher, dass es die Meerestiere nicht erschrecken wird. Außerdem, sagt Engeberg: „Der weiche Körper unserer Quallen hilft ihr, Ökosysteme zu überwachen, ohne sie zu schädigen.“ So könnte der Roboter beispielsweise einen Sensor zur Erfassung der Meerestemperaturen tragen. Die gesammelten Daten könnten den Wissenschaftlern helfen, festzustellen, wo und wann sich der Ozean aufgrund des Klimawandels erwärmt.

Korallenriff

Korallenriffe sind das Rückgrat eines vielfältigen Ökosystems. Das ist ein Grund, warum Wissenschaftler hart daran arbeiten, zu verstehen, was es braucht, um sie gesund zu halten.

VitalyEdush/iStockphoto

„Quallen bewegen sich seit Millionen von Jahren in unseren Ozeanen und sind daher ausgezeichnete Schwimmer“, sagt David Gruber. Er ist Meeresbiologe am Baruch College in New York City, der nicht an dem Roboter beteiligt war. „Ich bin immer dann beeindruckt, wenn Wissenschaftler Ideen aus der Natur bekommen“, sagt Gruber. „Besonders etwas so Einfaches wie die Qualle.“

Der Kampf gegen den Klimawandel motiviert Engeberg und sein Team. „Ich habe den tiefen Wunsch, gefährdeten Riffen auf der ganzen Welt zu helfen“, sagt er. Er hofft, dass seine Roboter-Jolleys den Forschern helfen werden, die ansonsten verborgenen Auswirkungen des Klimawandels auf See zu untersuchen.

Die Verfolgung von Meerestemperaturen und anderen Daten kann auch den Menschen zugute kommen, indem sie vor sich verschlechternden Bedingungen warnt. Warmere Ozeane können Stürme stärker und zerstörerischer machen. Wärmeres Meerwasser hilft auch beim Schmelzen von Meereis, indem es Gletscher von unten erodiert. Dieses Schmelzwasser trägt zum Anstieg des Meeresspiegels bei. Und höhere Meere können zu Küstenüberschwemmungen führen oder tief liegende Inseln ganz verschwinden lassen.

Die Roboterqualle ist in Arbeit. „Wir machen gerade eine neue Version“, sagt Engeberg. Er schwimmt tiefer und kann mehr Sensoren tragen als das ältere Modell. Dies sollte es zu einem noch besseren Spion für die Bedingungen in den Korallenriffen weltweit machen.

Machtwörter
(mehr über Machtwörter)
Atlantik Einer der fünf Weltmeere, der nur nach dem Pazifik an zweiter Stelle steht. Sie trennt Europa und Afrika im Osten von Nord- und Südamerika im Westen.

Biologie Das Studium der Lebewesen. Die Wissenschaftler, die sie untersuchen, werden als Biologen bezeichnet.

Klima Die Wetterbedingungen, die typischerweise in einem Gebiet, im Allgemeinen oder über einen längeren Zeitraum bestehen.

Klimawandel Langfristige, signifikante Veränderung des Klimas auf der Erde. Es kann natürlich oder als Reaktion auf menschliche Aktivitäten geschehen, einschließlich der Verbrennung fossiler Brennstoffe und der Rodung von Wäldern.

Korallen Meerestiere, die oft ein hartes und steiniges Exoskelett produzieren und dazu neigen, an Riffen zu leben (die Exoskelette von toten Ahnenkorallen).

Drohne Eine ferngesteuerte, führerlose Maschine oder Rakete.

Ökosystem Eine Gruppe von interagierenden lebenden Organismen – einschließlich Mikroorganismen, Pflanzen und Tieren – und ihrer physikalischen Umgebung in einem bestimmten Klima. Beispiele sind tropische Riffe, Regenwälder, alpine Wiesen und polare Tundra. Der Begriff kann auch auf Elemente angewendet werden, die eine künstliche Umgebung ausmachen, wie z.B. ein Unternehmen, ein Klassenzimmer oder das Internet.

Ingenieur Eine Person, die die Wissenschaft zur Problemlösung einsetzt. Als Verb bedeutet Ingenieur zu sein, ein Gerät, Material oder einen Prozess zu entwerfen, das ein Problem oder einen unerfüllten Bedarf löst.

Gletscher Ein langsam fließender Fluss aus Eis, der Hunderte oder Tausende von Metern tief ist. Gletscher sind im Berg zu finden.